Unser avantgardistischer Haustürvorbau in Halle/Saale

  • Baustelle
    aktuellIng. Karsten Syring

    Am Anfang war: Nichts.

    Zumindest vor der Haustür war noch nichts. Ausser den üblichen Behelfs-Schmutzfängern. Aber im Kopf unserer späteren Kunden gab schon einen Plan.

  • Notizen beim Gespräch mit dem Kunden.
    aktuellIng. Karsten Syring

    Aber es gab einen Plan.

    Nach dem ersten Kontakt mit unseren späteren Kunden haben wir diesen Plan erfasst, und von den örtlichen Gegebenheiten vorhandene Maße genommen. Unseren Vorschlag haben wir, wie hier zu sehen, kurze Zeit später, naja, präsentiert und im Ergebnis präzisiert. So geht Vertrauen nicht verloren.

  • Die Blende signalisiert optisch ein Flachdach.
    aktuellIng. Karsten Syring

    Der Haustürvorbau sollte ein ganz flaches Dach haben.

    Jeder weiß: auf einem wirklichen Flachdach würde immer Wasser stehen. Also werden Kehlen, Abläufe usw. hinter Blenden oder Aufkantungen versteckt. Das war auch hier der Plan. Eine hohe Blende, sie ist hier zu besseren Abstimmung mit dem Lieferanten rot hinterlegt, versteckt die Dachneigung und die dahinter befindliche Regenrinne.

  • Bauabschnitt 1; Das Dach noch ohne Blende.
    aktuellIng. Karsten Syring

    Der erste Bauabschnitt

    Wir haben den Haustürvorbau zunächst einmal 'klassisch' aufgebaut. Das heißt hier: Ohne Blende. Diese haben wir dann genau ausgemessen und nachträglich im zweiten Bauabschnitt montiert. Individualität auch in der Ausführung. Das ist unsere Stärke.

  • Empfehlung
    aktuellIng. Karsten Syring

    Empfehlung

    Unser Kunde mit dem avantgardistischen Haustürvorbau hat uns weiter empfohlen. Aus dem Rohbau links im Bild wird ein schönes Einfamilienhaus. Dafür haben wir dann einen klassischen Wetterschutz für die Eingangstür entworfen. Dieses Projekt können Sie in unsrerer Galerie 'Hand in Hand' nacherleben. (noch in Planung).

  • Bauabschnitt 2; Die Blende ist montiert.
    aktuellIng. Karsten Syring

    Montierte Blende im Detail

    Blende im Detail. Rückseitig sind Auflageplatten angeschweißt.

  • Bauabschnitt 2; Die Blende ist montiert.
    aktuellIng. Karsten Syring

    Perspektiven

    Hier ist der Haustürvorbau aus einer anderen Perspektive zu sehen.

  • Bauabschnitt 2; Die Blende ist montiert.
    aktuellIng. Karsten Syring

    Der zweite Bauabschnitt

    Die angepasste Blende aus 5mm starkem, farbgleich pulverbeschichtetem Aluminiumblech. Gefertigt von unseren Spezialisten Metall-Technologie Höhne, und RS-Pulverbeschichtung. In Halle an der Saale.

Impressum

TERRA WIGA Alu Glasbau Ing. K. Syring, Rechtsform: Einzelunternehmer.

Im richtigen Leben: Selbst Organisierter mit vielen kompetenten Partnern.

Nutzungsbedingungen
Disclaimer

Kontakt

  • Tel.:
    0345 52 48 060
  • Fax.:
    0345 52 48 061
  • Mobil:
    0176 28 39 23 72
  • Email:
    postbuero@terrawiga.de
  • Büro:
    Waldstr. 44
    06120 Halle (Saale)